Home Donnerstag, 14. Dezember 2017
          
 
Wichtiger erster Heimsieg
Geschrieben von Danny Andreß   

SV Waldhof Spechthausen – SC Althüttendorf     3:1

 

Mit einer couragierten und engagierten Mannschaftsleistung konnten die Waldhöfer nach dem Auswärtssieg bei Einheit Bernau II gegen den SC Althüttendorf einen Heim-Dreier nachlegen. Das war der erste Heimsieg überhaupt in der Kreisliga für den SVW. Beim 3:1 überzeugte der Liga-Neuling fast über die gesamte Spielzeit und sicherte sich somit einen wichtigen Sieg für das Saisonziel Klassenerhalt.

Althüttendorf begann mit schwungvollen Angriffsbemühungen, machte sofort Druck. Eine Kontersituation in der 5. Minute über Mairbek Timirbulatov, konnte der Althüttendorfer Gegenspieler nur durch ein Foul im Strafraum unterbinden. Den fälligen Elfmeter schoss Oldie Matthias Wenzel durchaus gut, doch Althüttendorfs Schlussmann Dirk Hiller ahnte die Ecke und hatte die Fingerspitzen dran.

Spechthausen ergriff jetzt mehr und mehr die Initiative. In der 17. Minute erzielte Dominik Hochreuther nach Vorlage per Hacke von Vitali Beimler das 1:0. Waldhof war nun hellwach und richtig drin im Spiel. Diverse Einschussmöglichkeiten wurden mit Spielfreude erarbeitet, doch im Abschluss scheiterte man an der eigenen Präzision oder am sicheren SCA-Rückhalt Dirk Hiller.

In der 35. Spielminute konnte dann Vitali Beimler das 2:0 nachlegen. Der Jubel war gerade verhallt, da zappelte der Ball hinter Waldhof-Keeper Philipp Nagel im Tor. Als Anschluss-Torschütze ließ sich Codrin-Irinel Airinei (37.) auf Althüttendorfer Seite feiern. So ging es in die Halbzeitpause.

Waldhof kam konzentriert aus der Kabine und drückte dem Spiel weiterhin seinen Stempel auf. Dominik Hochreuther krönte seine überragende Leistung mit dem 3:1 (61.) als er einen gut geschlagenen Freistoß von Igor Korotic ins Tor verlängerte.

Als der Schiedsrichter nur drei Minuten später eine Foulsituation von Roland Klatt im eigenen Strafraum falsch interpretierte, hatten die Gastgeber großes Glück, dass es keinen Strafstoß gab.

Bis zum Spielende sollte nichts mehr anbrennen, da die Waldhöfer weiterhin ihr Heil in guten Offensivaktionen suchten. Jedoch war die Chancenverwertung äußerst mangelhaft. Althüttendorf sammelte durch seine nun körperbetontere Spielweise in der zweiten Hälfte noch insgesamt vier gelbe Karten und musste sich am Ende verdient mit 1:3 geschlagen geben.

Die kommende schwierige Aufgabe für den SV Waldhof gilt es auswärts bei der SG Zühlsdorf zu meistern.

Waldhof Spechthausen spielte mit: Nagel, Larionov, Klatt, Hochreuther, Buchholz (56. Jäpel), M. Müller, Timirbulatov (80. Grzonka), Beimler, Wenzel (88. E. Müller), Korotic, Weber

SC Althüttendorf spielte mit: Hiller, Zenke (74. Bockisch), Gabriel, Müller, Keller, Airinei, Hanisch, Shehu, Bolle, Giernoth, Anker (31. Ludwig)

 

Letzte Meldung

Am Meisten Gelesen

Nächstes Spiel

Die Saison ist beendet.

Umfrage

Termine

Trainingszeiten

Trainingszeiten Fußball

Dienstag und Donnerstag / 18-20 Uhr / Sportplatz Spechthausen

Trainingszeiten Volleyball

Dienstag und Donnerstag / 18-20 Uhr/ Sportplatz Spechthausen

 

Im eigenen Interesse wird um zahlreiches Erscheinen gebeten.

 

Zufallsbild

sv-osv12.jpg

Besucher

Heute: 25
Gestern: 32
dieser Monat: 861
Gesamt: 237713
Seitenaufrufe: 1276669

Wer ist online?


 

© 2017 SV Waldhof Spechthausen
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
Template Design by funky-visions.de